Unternehmen

Presse

Hahn Gruppe ist attraktivster Arbeitgeber

+++ Hahn Gruppe belegt deutschlandweit Platz 1 in der Gruppe „Automobilhandelsgruppen“ +++ „Automotive TopCareer Award“ untersucht jährlich die Arbeitgeberattraktivität von Unternehmen der gesamten Automobil- und Mobilitätswirtschaft +++

Fellbach – Die Hahn Gruppe ist der attraktivste Arbeitgeber unter den deutschen
Automobilhandelsgruppen und erhält dafür die Auszeichnung „automotive TopCareer Award“. Das ergab eine Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA) und der Branchenzeitung Automobilwoche. Die Bewertung basiert auf den Einschätzungen von rund 1.600 Professionals (mehr als 5 Jahre Berufserfahrung), Young Professionals und Studierenden branchenbezogener Studiengänge im Zeitraum Februar bis August 2020.

Die Hahn Gruppe erhält diese begehrte Auszeichnung bereits zum zweiten Mal. Auch im Jahr 2018 kam das Unternehmen auf Platz 1 und wurde zum attraktivsten Arbeitgeber der Automobilhandelsbranche gewählt.

Steffen Hahn, Geschäftsführender Gesellschafter der Hahn Gruppe: „Wir sind stolz und freuen uns sehr über den ersten Platz beim Automotive TopCareer Award. Attraktivster Arbeitgeber der Automobilhandelsbranche zu sein ist eine wertvolle Auszeichnung, die für uns einen großen Stellenwert hat. Als Familienunternehmen in vierter Generation legen wir besonderen Wert auf attraktive Arbeitsplätze und eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen. Mit unserer Hahn Akademie bieten wir unseren Führungskräften sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfangreiche Aus-, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Eine umfassende interne Kommunikation über unser Social Intranet und die Mitarbeiterzeitung sowie Leistungen und Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind nur einige der besonderen Benefits einer Tätigkeit bei der Hahn Gruppe.“

Neben der Arbeitgeberattraktivität wurden auch die Anforderungen an Arbeitgeber, die zur Suche nach Jobs eingesetzten Medien, Gehaltsvorstellungen und weitere Fragen untersucht. Wesentliche Kriterien für die Bewertung waren demnach ein gutes Betriebsklima, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz sowie die Führungskultur im Unternehmen. Bei der Jobsuche sind der Studie zufolge Unternehmenswebseiten, Freunde und Bekannte sowie Kontakt- und Karrierenetzwerke die wichtigsten Quellen.

Frank Brecht, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hahn Gruppe, ist sich der großen Bedeutung einer Arbeitgebermarke bewusst: „Im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter ist es uns wichtig uns abzuheben und unseren Mitarbeitern einen Mehrwert zu bieten. In der Metropolregion Stuttgart mit zahlreichen, auch großen Unternehmen der Automobilbranche ist es eine besondere Herausforderung im Wettbewerb zu bestehen. Umso mehr freut uns die Auszeichnung als attraktivster Arbeitgeber der Automobilhandelsgruppen, weil sie unseren Weg, die Hahn Gruppe als Marke zu positionieren, bestätigt.“

„Top-Arbeitgeber 2021“
Die Hahn Gruppe hat in diesem Jahr bereits eine weitere Auszeichnung als beliebter Arbeitgeber erhalten. Das Magazin Focus Business hat anhand einer gemeinsam mit der Bewertungsplattform kununu durchgeführten Ermittlung die Hahn Gruppe im Bereich „Automobil und Zulieferer“ als „Top-Arbeitgeber 2021“ ausgezeichnet.

Die Hahn Gruppe, ein Familienunternehmen in vierter Generation, ist mit den Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Porsche, Skoda, Seat und Cupra eine der größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland. Mit aktuell 35 Betrieben, davon fünf Porsche Zentren in Reutlingen, Göppingen, Schwäbisch Gmünd, Pforzheim und in Böblingen, hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren eine führende Marktposition in der Metropolregion Stuttgart erarbeitet. Fast 2.000 Mitarbeiter, davon etwa 250 Auszubildende, sind bei der Hahn Gruppe beschäftigt.

Pressekontakt

Nicole Hahn

Pressebüro

Telefon:
+49 (0) 711 5777-306

Mobil:
+49 (0) 171 6797-111

nicole.hahn@hahn-gruppe.com

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ erhalten Sie bei uns.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraft- stoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.